Arbeiten

Die Arbeiten von Marie Katharina Fischer bewegen sich zwischen bildender und darstellender Kunst. Mal entstehen feinste Aquarellzeichnungen, mal sitzt Frau Fischer inmitten von geschorener Schafwolle während einer zweitägigen Performance und entwirft ein Gewand, nach den Bedürfnissen ihres Körpers. Dann gibt es Phasen, in denen die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Handwerkstätigkeiten im Fokus steht. Aus dieser Zeit stammen zum Beispiel die Perlen- und Quiltarbeiten.

In den Arbeiten jedoch als Kostüm- und Bühnenbildnerin ist zu erkennen, dass Marie sich vor dem Entwurf, mit der Kostümgeschichte der jeweiligen Epoche auseinandersetzt, die Schnitte dann neu interpretiert, so dasss malerische Bühnen und Kostüme entstehen. Wichtig bleibt ihr eine klare Formensprache sowie das Zusammenspiel aller Bereiche des Stückes.

So medial unterschiedlich die Arbeiten von Marie Katharina Fischer auch auch sind, sie tragen inhaltlich die Auseinandersetzung mit der Natur und gewebte Fasern und die Verschmelzung beider Welten in sich.

Textilbild „Als ich Kind war“ 2021
Work in Process 2021
Pflanzengefärbtes Leinen, 2020

Seide gefärbt Krappwurzel

Elena Schmidt als Captain im Theaterstück „Stück Fleisch“, Regie Helena Kondoudakis, Premiere 2019 im TAK Berlin, Foto:Matthias Heinzmann

Das geschorene Schaf, Poster für die Performance „Hommage an den Körper“, im Rahmen des Rundgangs an der Universität der Künste Berlin
Fahne im Thal, 2020

Textilcollage 2020
Pflanzengefärbte Stoffe 2020, Krapp, Goldrute, Kastanienblätter, Apfelbaumrinde, Kastanienfruchtscharle
„Hommage an der Körper“ Performance beim Rundgang der Universität der Künste Berlin
Triangel, 2020
Ritzen, 2019

Quilt 2020
Scherenschnitt aus Stoff, 2019
Alpen, 2019
Detail Alpen, 2019
UV, 2020
Kostümentwurf Kollektiv DIVA, Premiere: 2021 Salzburg, 2020
Gewitter, 2020

Wasserholz, 2020
Treetrees 2020

120x 80 cm
O.T.

Quilten
Textilbild

Masterarbeit Recherche